Ofenentstaubung

Ofenentstaubung

Der essentielle Schritt bei der Zementherstellung, die Kalzinierung im Drehrohrofen, erfordert abhängig vom Verfahren und seinen Randbedingungen ein anspruchsvolles Filtermedium, das einen Dauerbetrieb über viele Jahre ermöglichen muss. Neue Anlagen werden praktisch ausschließlich mit Gewebefiltern ausgestattet. Bei bestehenden Anlagen erfolgt nach und nach ein Umbau von Elektrofiltern zu Gewebeentstaubern. Der zunehmende Einsatz von Ersatzbrennstoffen stellt zusätzliche Anforderungen an die Filtermedien. Grundsätzlich sind zu unterscheiden:

  • reine Ofenentstaubung
  • kombinierte Entstaubung von Ofen und Rohmühle
  • kombinierte Entstaubung von Ofen, Rohmühle und Klinkerkühler

KAYSER bietet für alle Konstellationen von Nieder- bis Hochtemperatur das optimale Filtermedium. Verwendung finden Nadelfilze aus PAN, PPS, PI sowie Glasgewebe mit PTFE-Membrane.

Fallstudie: Zementofen-EntstaubungFallstudie: Zementofen-Entstaubung
Filterfläche3.700 m²6.000 m²
A/C1,13 m/min0,9 m/min
Temp.150 - 220 °C130 - 180 °C, Spitzen bis 260 °C
FiltermediumPI-Madelfilz mit SchutzausrüstungGlasgewebe mit PTFE-Membran
Standzeit> 4 Jahre (noch im Einsatz)
Emission< 1 mg/Nm³< 1mg/Nm³

KAYSER FILTERTECH GmbH