Klinkerkühler-Entstaubung

Klinkerkühler-Entstaubung

Das Abkühlen des heißen Zementklinkers mittels Frischluft erfordert vor allem eine gute thermische und mechanische Beständigkeit des Filtermediums.

Genau wie bei der Entstaubung des Drehrohrofens muss hier ein störungsfreier Dauerbetrieb über viele Jahre gewährleistet sein. Die Verwendung von Markenfasern, wie z. B. Nomex®, ermöglicht uns auch hier den Einsatz bestmöglicher Produkte.

Fallstudie Klinkerkühler-EntstaubungFallstudie Klinkerkühler-Entstaubung
Filterfläche4.300 m²5.200 m ²
A/C1,1 m/min1,04 m/min
Staublast20 g/m³10 g/Nm³
Temp.130 - 150 °C130 - 200 °C
FiltermediumPES-NadelfilzNX-Nadelfilz

KAYSER FILTERTECH GmbH